[Company Logo Image]
 


Home Das Zentrum Praktische Hilfe Volontäre Rundbriefe Kontakt Adresse


Zentrum für Holocaust Überlebende

Das „Zentrum für Holocaust Überlebende“ ist ein warmherziges und liebevolles Zuhause für Überlebende, ein Ort, wo Überlebende Urlaub machen können, oder auch für Zeiten der Ruhe oder zur Erholung nach Krankheit nutzen kön- nen. In diesem Zentrum finden viele Versöhnungstreffen statt und es kommen Gruppen aus Israel und der ganzen Welt, um sich mit den letzten Zeitzeugen des Holocausts und der Vergangenheit auseinanderzusetzen.


Ein Zuhause für die Überlebenden

Das Haus wurde ursprünglich für Überlebende geschaffen, die

  • alleinstehend sind oder keine Familie haben
  • über nicht genügend finanzielle Mittel verfügen
  • nicht einwandern möchten, weil sie keine Anlaufstelle haben

Die Situation in unserem Zentrum veränderte sich auf Grund des hohen Alters und oft sehr schlechtem Gesundheitszustandes der Holocaustüberlebenden und somit leben weniger Bewohner in Ner Yaakov. Sollten in der Zukunft Überlebende einen sicheren Wohnort brauchen, steht ihnen unser Haus weiter offen zur Verfügung. Unsere Rundbriefe informieren sie über die Veränderungen in der letzten Zeit, click hier

Dieses Haus liegt in Jerusalem und wurde auf lange Sicht gemietet. Die Bewohner tragen, je nach finanzieller Möglichkeit, zu den Mietkosten bei. Das Defizit wird von Spenden gedeckt. Verschiedene Holocaust Überlebende haben einige Jahre in Ner Yaakov gelebt, bis sie schliesslich zu Familienangehörigen gezogen sind oder von der Regierung ihre eigene Wohnung bekamen. Andere lebten in diese Haus ca. 11 Jahre gemeinsam mit den Volontären, die sie im täglichen Leben unterstützen.

Michael Shnitkovsky ein Holocaustüberlebender aus der Ukraine ist vor kurzem, Januar 2013 in das Ner Yaakov Haus eingezogen.

Ein Teil seiner Lebensgeschichte ist in einem unseren Rundbriefen geschrieben, lesen sie hier

 

 

 

 „Ich heisse Alexander Kaplan, wurde 1928 geboren und habe das Ghetto in Minsk überlebt. Am 10. Februar 2004 bin ich aus St. Petersburg nach Israel eingewandert. Ich war damals sehr schwach und krank. Seit meiner        Ankunft lebe ich im Ner Yaakov Haus und es gefällt mir sehr gut. Ich bekomme viel Hilfe und Aufmerksamkeit. Aufgrund der guten Fürsorge konnte ich zu Ärzten und in Krankenhäuser gehen. Jetzt fühle ich mich viel besser und ich bin so dankbar für die Volontäre. Sie gehen für mich einkaufen und besorgen mir alles, was ich aus den Geschäften oder der Apotheke brauche. Sie putzen mein Zimmer und kochen sogar manchmal für mich. Im Haus gibt es eine gute Gemeinschaft und wir helfen uns gegenseitig in unseren Leben.“
  Alexander (Alexander ist verstorben)

„Wir heissen Raja und Sachar Rotkin. Aufgrund einer Einladung von Inge Buhs sind wir am 11. Juli 2001 aus St. Petersburg nach Israel eingewandert. Ner Yaakov hat uns wie eine Familie in ihr gastfreundliches Haus aufgenommen. Die Menschen hier kümmern sich sehr gut um uns und machen es uns so angenehm wie möglich. Seit unserer Ankunft haben wir viele medizinische Behandlungen gebraucht. Die Volontäre haben uns ganz selbstlos zu den ärztlichen Terminen begleitet. Ich hatte verschiedene Operationen und mein Mann Sachar ebenfalls. Alle Operationen waren sehr kompliziert. Wenn wir in St. Petersburg geblieben wären, hätten wir nicht überlebt. Worte können nicht ausdrücken, was Ner Yaakov für uns getan hat – und wir sind dafür von Herzen dankbar. Wir wünschen Euch gute Gesundheit und ein langes Leben!“
   Raja
(Raja und Sachar Rotkin lebten fast 11 Jahren im Ner Yaakov Haus und sind 2012 verstorben)


Urlaub und Ruhe

Holocaust Überlebende und ihre Familien kommen auf Urlaub und um sich im Ner Yaakov Haus zu erholen.

 Zeugnisse:

 „Die  Holocaust  Überlebenden sind ältere  Menschen mit  gebrechlicher Gesundheit, tief verletzt an Leib und Seele aufgrund ihrer tiefen Wunden aus der Vergangenheit. Sie brauchen Wärme, Liebe und Aufmerksamkeit. Als Leiter der Israelischen Holocaust Vereinigung ist es wichtig für mich zu sagen, dass das Ner Yaakov Haus ein wichtiger und notwendiger Ort ist. Er ist wichtig für die Holocaust Überlebenden, insbesondere für ein- same Menschen, ob sie nun beständig in diesem Haus bleiben, zu medizi- nischer Erholung kommen oder als Gäste dieses Haus besuchen.“

„Die Aktivitäten der Volontäre aus Deutschland durchbricht das Stigma der vergangenen Jahre, das dem deutschen Volk anhaftet!“
  

Gita Kaufman – Vorsitzende der Vereinigung von Holocaust Überlebenden in Israel

„Wir Überlebende des Holocausts waren sehr froh über die Zeit, die wir in Ner Yaakov verbrachten. Wir waren froh über die Aufmerksamkeit,  die wir bekamen. Für  uns war es eine große Überraschung,  dass wir hier Jiddisch  sprechen konnten. Wir sind so dankbar, dass wir die historischen Orte hier in Jerusalem sehen konnten. Durch die Volontäre haben wir gelernt, die heilige Stadt Jerusalem zu lieben und jetzt sagen wir: Nächstes Jahr in Jerusalem! Wir segnen Euch!“ Michael and Ida Lewin


                   Gita Kaufman & Polina                             Jana, Chana, Julia, Inge & Solomon


Erholung nach Krankheit

Zeugnis:

„Ende letzten Jahres kam der stellvertretende Vorsitzende der Schoah-Vereinigung Dr. Sergei Soushon ins Ner Yaakov Haus. Er blieb dort nach einer offenen Herzoperation und schweren medizinischen Problemen. Nach zwei Monaten Aufenthalt im Ner Yaakov Haus und nach verschiedenen medizinischen ärztlichen Behandlungen und Betreuung des Teams, verbesserte sich sein Zustand und er konnte nach Hause gehen. Heute ist er Gott sei Dank wieder aktiv in unserer Organisation tätig!“
   Gita Kaufman

Sergei im Ner Yaakov Haus bei seiner Geburtstagsfeier - auf dem Weg der Besserung!
 


Versöhnungstreffen

Christliche Gruppen kommen und treffen sich mit Shoah Überlebenden und lernen von ihnen

„Die Gruppe „Grafted“ hatte das grosse Privileg durch Ihr Projekt die Geschichten der Überlebenden kennenzulernen. Nun nehmen wir diese Geschichten mit zu den Nationen. Wir lieben euch alle und wir werden weiterhin für die wichtige Arbeit, die Ihr tut, beten. Möge Gott euch segnen und euch beschützen!“
   Das Grafted Team

„Wir beten dafür, dass wirklich hilfsbedürftige Überlebende in dieses gemütliche Haus kommen. Es hat so eine warme, offene Atmosphäre, einfach gesegnet. Möge Gott diesen Ort als einen Ort für Besucher bewahren, als ein Begegnungsort zwischen der Welt, den Nationen und Israel. Wir wurden hier sehr gesegnet und unsere Probleme wurden plötzlich so klein, als wir die Geschichten der Menschen hörten, um die ihr euch kümmert. Hier geschehen Begegnungen und Treffen, die man sein Leben lang nicht vergisst.“
   Sylvia Eisen, Deutschland

„In einigen Jahren werden keine Überlebenden mehr übrig sein. Ich kann  es kaum glauben, dass junge deutsche Menschen kommen und helfen. Dies berührt mich sehr und tröstet mich. Wer hätte das gedacht, dass ich hier zusammen mit Deutschen sitzen würde...?“
   Aussage eines Schoah Überlebenden


Viele Gruppen und Besucher

Photo Gallery

(Bitte klicken Sie auf die Pfeile, vorwärts und rückwärts. Dann klicken Sie auf das Thumnailphoto um es zu sehen)

.

Jüdische Gruppe junger Erwachsener kommt zu Besuch

Feiern: Geburtstage, Feiertage, Schabbat Essen etc.

Israelische Polizistin besucht die Holocaustüberlebenden


 

Offiziere der israelischen Polizei kommen zu Besuch zu den Überlebenden

Jüdische Gruppe:

Holocaust Überlebende erzählten ihre Geschichten mit einer Gruppe brasilianischer jüdischer Jugendlicher, die nach einer Reise nach Polen und der Teilnahme am „Marsch der Lebenden“ in Auschwitz Ner Yaakov besuchten.

„Danke für die freundliche Aufnahme und für das Erzählen eurer Geschichten. Ihr seid alle ein Beispiel für uns und wir werden euch in unseren Herzen behalten. Wir werden alles tun, um eure Geschichten weiterzuerzählen. Wir wissen, dass dies unser Auftrag ist und wir wissen um die Wichtigkeit. Wir lieben euch.“
   Von euren brasilianischen Freunden

„Vielen Dank für diese einzigartige Möglichkeit. Wir alle verlassen euer Heim als andere, bessere Menschen! Die Mitzvah war eure, nicht unsere!“
   Mit viel Liebe, Eduardo W., Brasilien.

Rifka Gross:

„Sie konnten uns alles nehmen, aber nicht unseren Glauben! Unser Glaube hat uns nach Hause gebracht!“


 

 
 

 

Home ] Feedback ] Contents ] Search ]

Send mail to neryakov@netvision.net.il with questions or comments about this web site.
Copyright © 2010 Ner Yaakov
Last modified: 02/13/13